Umgang mit Zähldifferenzen

Problem:  

Es bestehen teils unterschiedliche Ergebnisse der Messung von Ad Impressions (keine deckungsgleichen Reportings) zwischen Vermarkter und Agentur.

Lösung:  

Die Ursachen von Zähldifferenzen werden mit einem standardisierten Vorgang erkannt und reduziert.

  • Einheitliche Richtlinien für alle Beteiligten
  • Schnellere Bearbeitung durch Checkliste (s. u.)
  • Gemeinsame Verantwortung



Vorgehensweise

  • Rechtzeitiger und regelmäßiger Abgleich der Kampagne während der Laufzeit
  • Wenn Zähldifferenz >10%:
    - Austausch der Reportings auf Tagesbasis aller betroffenen Formate und Platzierungen
    - Abarbeitung der Checkliste seitens der Agentur und seitens des Vermarkters
        - Download Checkliste Agentur
        - Download Checkliste Vermarkter
    - Abgleich der Ergebnisse
    - Problembehebung